Apotheken Umschau
Sie sind hier: Startseite News FSA-Unternehmen veröffentlichen erneut Zuwendungen an Patientenorganisationen
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

FSA-Unternehmen veröffentlichen erneut Zuwendungen an Patientenorganisationen

04.04.2014 11:37
Bereits zum fünften Mal seit 2009 haben die Mitgliedsunternehmen des Vereins Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e. V. (FSA) ihre Zuwendungen an Patientenorganisationen veröffentlicht. Eine Linkliste zu den Angaben der Mitglieder stellt der FSA auf seiner Website zur Verfügung.

Mit dem „Kodex Patientenorganisationen“ haben sich die Mitglieder des FSA 2008 dazu verpflichtet, die Öffentlichkeit jährlich über alle Zuwendungen an Selbsthilfeorganisationen in Form und Höhe zu unterrichten. Dies umfasst sowohl finanzielle Leistungen als auch die indirekte Förderung, beispielsweise durch zur Verfügung gestellte Serviceleistungen oder Schulungen. Stichtag ist der 31. März eines Jahres für die Zuwendungen im Vorjahr. Der FSA listet unter unter www.fs-arzneimittelindustrie.de/patientenorganisationen/transparenzliste die Webseiten der Mitgliedsunternehmen auf, auf denen die Zuwendungen an Organisationen der Patientenselbsthilfe für 2013 vermerkt sind.

„Die Kodizes des FSA gewährleisten, dass bei jeglichen Kooperationen klare Spielregeln eingehalten werden. Der Transparenzgedanke ist dabei ein zentraler Aspekt dieser Regeln und bestimmt seit jeher das Handeln der Mitgliedsunternehmen. Die Offenlegung der Zuwendungen an Patientenorganisationen hat sich in den vergangenen fünf Jahren in der Branche etabliert. Es hat sich gezeigt, dass die Unterstützung der Unternehmen ausschließlich die wertvolle Arbeit der Patientenorganisationen, die vielfach ehrenamtlich erbracht wird, unterstützt bzw. erst ermöglicht. Den Benefit haben die betroffenen Patienten. Nun gehen die FSA-Mitglieder noch einen Schritt weiter und übertragen diese Regelung in Form des Transparenzkodex auch auf den ärztlichen Bereich“, so Dr. Holger Diener, Geschäftsführer des FSA. „Wir sind davon überzeugt, dass die Herstellung transparenter Strukturen entscheidend dazu beiträgt, das Vertrauen der Allgemeinheit zu stärken, Misstrauen zu begegnen und dadurch ein besseres Verständnis für den notwendigen Austausch zwischen der Industrie und den Partnern im Gesundheitswesen zu erreichen.“

Nach dem neuen FSA-Transparenzkodex dokumentieren die Unternehmen ab 2015 analog zum Kodex Patientenorganisationen alle Zuwendungen an Ärzte sowie weitere Angehörige der Fachkreise und medizinische Einrichtungen. Die erste Veröffentlichung in diesem Bereich erfolgt dann im Jahr 2016 bezogen auf 2015.

Artikelaktionen
Specials

Termine
Pharma Social Media Workshop 03.03.2020 09:00 - 17:00 — München
Healthcare-Marketing BARCAMP 2020 24.03.2020 09:00 - 17:00 — Nürnberg
Grundlagenseminar zum Pharmarecht 25.03.2020 09:00 - 17:00 — Offenbach/Main
Arzneimittelsteuerung & Arzneimittelversorgung 2021 25.03.2020 - 26.03.2020 — Berlin
Digitale Vermarktung unter DVG: eRezept und ePa 26.03.2020 09:00 - 17:00 — Mannheim
Kommende Termine…
Karneval in Bonn

Sehr geehrte Leser, Kunden und Besucher,

der Karneval hat Bonn fest im Griff. Am Rosenmontag ist die Redaktion deshalb nicht besetzt. Am 25.02.2020 sind wir wieder für Sie erreichbar.

Ihr Team von
„Pharma Relations"

Archiv

Für Abonnenten:

PDF-Ausgaben

Mediadaten

Mediadaten 2020

Einladungen

Abonnieren Sie kostenlos die exklusiven Einladungen von "Pharma Relations" zu Veranstaltungen, Kongressen und Fortbildungen.