Sie sind hier: Startseite News Neues COPD-Informationsportal online
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Neues COPD-Informationsportal online

13.10.2011 12:11
COPD-Betroffenen und Angehörigen steht ab sofort das neue Informationsportal www.mein-leben-mit-copd.de zur Verfügung. Die Onlinepräsenz von "Mein Leben mit COPD", einer Initiative von Nycomed und MSD, informiert umfassend über die chronische Lungenerkrankung COPD. Neben Informationen über Diagnose und Therapieoptionen bietet das Portal Betroffenen und Angehörigen alltagstaugliche Tipps für mehr Lebensqualität und hilft bei der Suche nach Selbsthilfe- oder Lungensportgruppen.

COPD ist eine chronische Lungenerkrankung. Begleitet von Husten, Schnaufen und Keuchen verlieren Betroffene nach und nach die Fähigkeit zu Atmen. In Deutschland leben derzeit ca. 6 Millionen Betroffene - Tendenz steigend. COPD wird vor allem durch Zigarettenrauch ausgelöst - gefährdet sind aktive wie passive Raucher. "15 bis 20 Prozent der Raucher bekommen COPD", sagt Dr. Hermann Trauth, Niedergelassener Pneumologe aus Marburg. Die Schwere der Erkrankung hängt sehr davon ab, wie viele Zigaretten die Betroffenen täglich inhaliert haben." Weitere Risikofaktoren sind beispielsweise berufsbedingt eingeatmete Schadstoffe, Chemikalien, Rauch- und Abgase (Feinstaubbelastungen).

Leben mit COPD

Betroffene müssen ihren Alltag Stück für Stück an die neuen Lebensumstände anpassen und dennoch darauf achten, weiterhin aktiv zu bleiben. Ein Balanceakt, der ohne Unterstützung kaum umsetzbar ist. Aus Angst vor akuter Atemnot, Folgeerkrankungen oder Exazerbationsschüben (Lungenanfälle) verfallen Patienten in eine Schonhaltung und nicht selten in depressive Verhaltensmuster. Das neue Online-Portal www.mein-leben-mit-copd.de wendet sich neben Patienten auch an deren Angehörige. Insbesondere mit fortgeschrittener COPD sind Erkrankte mehr und mehr auf Hilfe angewiesen. Daher ist es wichtig Familienangehörige, Partner und Freunde miteinzubeziehen und eine Anlaufstelle für Sorgen und Ängste bereitzustellen.

Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 12/2021

Ohne den Kitt geht‘s nicht

Specials

Termine
e-Learning: Das HWG - Ihr Basiswissen für mehr Rechtssicherheit in der Heilmittelwerbung 01.12.2021 - 01.12.2022 — online
Key Account Krankenhaus 25.01.2022 - 26.01.2022 — online
Digitale Vermarktung: Wettbewerbsrechtliche Grenzen nach HWG und UWG 25.01.2022 09:00 - 17:00 — online
Kongress Pflege 2022 27.01.2022 - 18.02.2022 — Berlin
Medical Manager 07.02.2022 - 08.02.2022 — online
Kommende Termine…