Sie sind hier: Startseite News Panaxia und Neuraxpharm bieten erstmals in Europa inhalierbare medizinische Cannabisextrakte an
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Panaxia und Neuraxpharm bieten erstmals in Europa inhalierbare medizinische Cannabisextrakte an

14.12.2021 09:52
Panaxia Israel Laboratories Ltd., ein global agierendes Pharmaunternehmen, das medizinische Produkte auf Cannabisbasis und in pharmazeutischer Qualität entwickelt, herstellt und vermarktet, sowie das Spezialitäten-Pharmaunternehmen Neuraxpharm, das auf die Behandlung von Erkrankungen des Zentralen Nervensystems (ZNS) spezialisiert ist, haben den Start des Verkaufs von inhalierbaren medizinischen Cannabisextrakten in Deutschland bekanntgegeben. Unter der gemeinsamen Marke "Naxiva-Panaxol" vermarkten beide Unternehmen erstmals und exklusiv inhalierbare medizinische Cannabisextrakte in Europa.

Nach strengen Labortests und mit der entsprechenden behördlichen Genehmigung, die die Vermarktung der Produkte für den Vertrieb und Verkauf umfasst, startet der Verkauf der Produkte zunächst in Deutschland. Die Extrakte werden von Panaxia nach EU-GMP-Standard sowie in Übereinstimmung mit eigenen klinischen Kenntnissen und Verfahren nach strengen pharmazeutischen Normen hergestellt. In Deutschland vertreibt Neuraxpharm die Produkte an Ärzte, die qualifiziert sind, Rezepte für medizinisches Cannabis bei verschiedenen Erkrankungen auszustellen.

Nachdem Neuraxpharm und Panaxia bereits vor einiger Zeit bekannt gegeben hatten, dass sie als erste und bisher einzige Unternehmen eine Genehmigung für den Vertrieb von inhalierbaren medizinischen
Cannabissextrakten in Deutschland erhalten haben, erfolgte vor drei Wochen die erste Lieferung. Mit dem Verkaufsstart können die Unternehmen den erfolgreichen Prozess nun fortsetzen. Zugleich haben Neuraxpharm und Panaxia im Rahmen eines Programms der französischen Arzneimittelbehörde ANSM als erste Unternehmen eine behördliche Genehmigung für den Vertrieb von medizinischen Cannabistabletten in Frankreich erhalten.

Dr. Dadi Segal, CEO von Panaxia: "Wir sind stolz auf diesen Erfolg und freuen uns, mit inhalierbaren medizinischen Cannabisextrakten künftig eines unserer innovativen und führenden Produkte in Deutschland zu vermarkten. Gemeinsam mit unserem Partner Neuraxpharm setzen wir unsere Strategie weiter um und freuen uns auf die erfolgreiche Zusammenarbeit. Gemeinsam werden zum ersten und einzigen Anbieter mit der Lizenz zum Verkauf inhalierbarer medizinischer Cannabisextrakte in Deutschland. Unser Ziel ist es, mit unseren Produkten möglichst viele Patienten zu erreichen. Gleichzeitig werden wir unser Geschäft in Europa weiter ausbauen und unsere Produkte entsprechend registrieren lassen."

Dr. Jörg-Thomas Dierks, CEO von Neuraxpharm: "Der Start des Verkaufs medizinischer Cannabisextrakte zum Inhalieren auf dem deutschen Markt ist für uns ein weiterer Meilenstein in der erfolgreichen Partnerschaft mit Panaxia. Gemeinsam werden wir unser Produktportfolio nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen europäischen Ländern weiter ausbauen. Ich freue mich besonders darüber, dass wir unseren Patienten in Deutschland zukünftig noch mehr individuell angepasste Behandlungsmöglichkeiten mit medizinischem Cannabis anbieten können.

Dr. Bernd Grünberg, Apotheker und Inhaber der Apotheke Forum Schwanthalerhöhe in München, vertreibt medizinische Cannabis-Anwendungen: "Wir freuen uns sehr, die neuen Extrakte, die zum Inhalieren geeignet sind, in unseren Apotheken in München, Ebersberg und Erding anzubieten. Das Inhalieren ist für unsere Patienten ein sicherer Weg, medizinisches Cannabis einzunehmen, da sich das Risiko für Atemwegs- und Krebserkrankungen verringert, während die pharmakokinetischen Vorteile des Rauchens erhalten bleiben. Dazu gehört die schnelle Absorption über die Lunge direkt in das Kreislaufsystem sowie die Möglichkeit, eine genauere und konsistentere Dosierungsform zu wählen, um die sichere Verabreichung von medizinischem Cannabis zu gewährleisten."

Laut Veröffentlichungen und Marktforschungsdaten lag der Marktanteil an inhalierbaren Cannabisextrakten in Nordamerika im Jahr 2020 bei 27 Prozent, verglichen mit 20 Prozent im Jahr 2018. Im gleichen Zeitraum ist der Marktanteil von Cannabisblüten zurückgegangen. Das Umsatzvolumen von inhalierbaren Cannabisextrakten betrug in den relevanten amerikanischen und kanadischen Bundstaaten, die den Cannabiskonsum erlauben, im ersten Quartal 2021 mehr als eine halbe Milliarde US-Dollar. Das entspricht einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden US-Dollar und einem Wachstum von zehn bis hundert Prozent gegenüber dem Jahr 2020.

Der Erfolg geht darauf zurück, dass Extrakte zum Inhalieren als sauberes Cannabisprodukt gelten. Sie enthalten alle aktiven Inhaltsstoffe, jedoch kein Wachs und Chlorophyll, die beim Rauchen von Cannabisblüten entstehen. Im Gegensatz zum Rauchen erzeugt das Verdampfen somit keine Schadstoffe, die bei der Verbrennung entstehen und als Rauch eingeatmet in die Lungen gelangen.

Neuraxpharm und Panaxia sehen bei inhalierbaren medizinischen Cannabisextrakten einen starken Treiber für Wachstum und Rentabilität und rechnen damit, dass entsprechende Produkte in den nächsten Jahren sowohl in Deutschland als auch in Nordamerika erhebliche Marktanteile gewinnen werden. Zu einem späteren Zeitpunkt werden die Unternehmen im Rahmen ihrer strategischen Zusammenarbeit die Zulassung und Vermarktung weiterer von Panaxia entwickelter Produkte beantragen, darunter unter anderem sublinguale Tabletten.

Specials

Termine
FORUM MedTech Days 2022 29.11.2022 - 30.11.2022 — Online
Rabattverträge für Arzneimittel 05.12.2022 09:00 - 17:00 — Online
Medical Writing für Patient*innen 15.12.2022 09:00 - 16:00 — Online
ExpertFORUM Informationsbeauftragte 2022 16.12.2022 09:00 - 17:00 — Online
mRNA-Schlüsseltechnologie: Konsequenzen für Zulassung & Market Access 20.01.2023 09:00 - 16:00 — Online
Kommende Termine…