Sie sind hier: Startseite Unternehmen Digitales Marketing Der Web-2.0-Paragraph
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Web-2.0-Paragraph

13.01.2011 12:51
Vertrauen ist gut, Kontrolle war gestern. Wer in Zeiten des Web 2.0 auf Kontrolle setzt, kommt nicht weit. Das Web und das Treiben der User lassen sich nicht beherrschen. Das Dilemma der Unternehmen: Einerseits suchen sie den Dialog mit den Kunden und laden sie auf eigenen und externen Foren gezielt dazu ein, andererseits befürchten sie aber, dass illegale oder unerwünschte Inhalte auf die Seite kommen. Doch sind sie wirklich als Betreiber der Website dafür verantwortlich, obwohl sie „nur“ die Plattform stellen? Was tun, wenn rechtswidrige Inhalte oder Links zu illegalen Websites von Dritten auf die eigene Website gestellt werden? Antworten gab der Rechtsanwalt Horst Speichert auf dem Social-Media-Kongress vom Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt. Sein Rat: „Bloß keine Panik!“

Ausgabe 01 / 2011

Service fÃŒr Abonnenten
VollstÀndigen Artikel lesen
VollstÀndige Ausgabe im Archiv

Sie haben noch kein Abonnement?
Jetzt abonnieren

Editorial

Editorial_Peter_Stegmaier.jpg

Editorial 10/2022

Digitaler und endlich wieder live

Specials

Termine
FORUM Healthcare Omni-Channel Management Tagung 18.10.2022 09:00 - 16:00 — online
Regulatorische Abgrenzung: Arzneimittel, Medizinprodukt, Kosmetikum oder Lebensmittel? 19.10.2022 - 20.10.2022 — online
Patient Support Management 20.10.2022 09:00 - 16:45 — online
Pharma Trends 2023 07.11.2022 - 08.11.2022 — Berlin
Pharma Digital & Social Media Marketing Manager 09.11.2022 - 10.11.2022 — Online
Kommende Termine…