Sie sind hier: Startseite DigitalHealth

Aktuelle Ausgabe des Specials "Digital Health" (ehem. "Mobile Health")

Das Ziel nicht aus den Augen verlieren
07.03.2018

Das Ziel nicht aus den Augen verlieren

Ausgabe 03 / 2018

Für die Gesundheitsbranche hat Julian Weinert gute Nachrichten: Der Markt war nie reifer als jetzt. Was Pharmaunternehmen mit dieser Erkenntnis anfangen können und was sie vor allem mitbringen müssen, hat Weinerts Agentur „Ambulance – Health Innovation Agency“ im „2017 Pharma Digital Innovation Report“ herausgearbeitet. Buzzwords wie „Digitale Transformation“ erhalten darin endlich ein Gesicht, und 27 global agierende Pharmaunternehmen können sich mit ihrer individuellen Standortbestimmung sowie Handlungsempfehlungen, die der Report ausgibt, für die Digitalisierung besser wappnen. Auch ein Blick auf die Konkurrenz ist nicht uninteressant. Das Zauberwort lautet „Innovationsfähigkeit“.

Mehr…

„Wie eine Frischzellkur“
07.03.2018

„Wie eine Frischzellkur“

Ausgabe 03 / 2018

Medical Doctor, Designer, IT- und Business Person, oder „Tech Geek“: Der innovate.healthcare Hackathon im Januar 2018 brachte diverse Healthcare-Enthusiasten zusammen. Von den HealthCare Futurists in den Räumlichkeiten des Digital Hub Cologne – der auch für finanzielle Unterstützung sorgte – veranstaltet, hieß es in Köln drei Tage lange „hacken“ und „pitchen“ was das Zeug hält. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen, ist sich Dr. Tobias Gantner, Gründer und Geschäftsführer der Healthcare Futurists, sicher. Er gewährt „Pharma Relations“ einen Blick hinter die Kulissen des Events, das auch für Pharma- und Medtech-Unternehmen eine vielversprechende Plattform sein kann.

Mehr…

„Die Zukunft ist jetzt“
07.03.2018

„Die Zukunft ist jetzt“

Ausgabe 03 / 2018

Novalis war gestern, Lessing ist jetzt – Von der „digitalen Romantik“ sollten sich nach Ansicht der Technologie- und Managementberatung Bearing Point die Akteure im deutschen Gesundheitssystem verabschieden. Das Frankfurter Unternehmen hat im November 2017 untersucht, wie hoch die Bereitschaft der Bevölkerung ist, technische Innovationen wie Wearables und smarte Gesundheits-Apps zu benutzen. 1.013 Personen ab 16 Jahren standen dafür im Rahmen einer Online-Befragung deutschlandweit Rede und Antwort. Ergebnis: Für Healthcare- und Pharmaunternehmen ist es Zeit, rasch den Pfad der „digitalen Aufklärung“ zu beschreiten, finden die Autoren der Studie „Jetzt und in Zukunft. Smarte Gesundheit in Deutschland startet (noch) nicht durch.“ Dabei müssen die Unternehmen vor allem in einer Währung denken: Vertrauen.

Mehr…

„Frauen wissen viel zu wenig über ihren Zyklus“
07.03.2018

„Frauen wissen viel zu wenig über ihren Zyklus“

Ausgabe 03 / 2018

Der Leipziger Gynäkologe und Reproduktionsmediziner Prof. Dr. Henry Alexander hat den „OvulaRing“ entwickelt, ein Medizinprodukt, das den weiblichen Zyklus zuverlässig aufzeichnet und vornehmlich bei unerfülltem Kinderwunsch eingesetzt wird. Er ist aber durchaus auch etwas für Frauen, die hormonfrei verhüten wollen. Im Gespräch mit „Pharma Relations“ erklärt Alexander die Vorteile des „OvulaRing“ und warum er die meisten anderen Apps, Tracker und Wearables für nicht besonders zuverlässig hält.

Mehr…

„Ich bin hier, um zu helfen“
07.03.2018

„Ich bin hier, um zu helfen“

Ausgabe 03 / 2018

Das Startup-Unternehmen Ada Health, das mit seiner App „Ada“ seit Ende 2016 auf dem Markt ist, will den Zugang zur Gesundheitsversorgung verbessern. Die App soll helfen, neue Maßstäbe in personalisierter, KI-getriebener Gesundheitsunterstützung zu setzen. Dafür haben die Gründer Daniel Nathrath, Dr. Claire Novorol und Dr. Martin Hirsch die Anwendung mit mehr als 100 Ärzten und Wissenschaftlern entwickelt. Bisher kennt sie bereits tausende Symptome und rund 1.500 Krankheiten. Die Kommunikationsberatung MSL konnte sich im Januar den PR-Etat für Deutschland sichern.

Mehr…

Artikelaktionen