Sie sind hier: Startseite Unternehmen Digitales Marketing Papier-Party oder Total-Digital?
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Papier-Party oder Total-Digital?

17.05.2011 14:54
Wieso, weshalb, warum? Längst scheinen diese Fragen überholt, wenn es um die digitalen Möglichkeiten im Pharmamarketing geht. Denn wie alle anderen Branchen folgen auch das Medizin-Marketing und die Pharma-Kommunikation dem „e“-Zeitgeist. Wenn auch teils noch etwas zaghaft, so werden doch zunehmend elektronische Wege und Tools im Marketing eingesetzt und neue Strategien entwickelt. Auf der Veranstaltung „medicine is electronic“ am 13. Mai in München kommt die Crème de la Crème der deutschen Pharmamarketingszene zusammen, um über die künftige Entwicklung zu referieren und zu diskutieren. „Pharma Relations“ befragte die Experten vorab, worin denn der tatsächliche Nutzen des e-Marketings für die Pharmaindustrie sowie ihre Partner auf Medien- und Agenturebene besteht und wie sie diesen Nutzen optimieren können. Und - die Referenten wagten auch einen Blick in die Kristallkugel.

Ausgabe 05 / 2011

Service fÃŒr Abonnenten
VollstÀndigen Artikel lesen
VollstÀndige Ausgabe im Archiv

Sie haben noch kein Abonnement?
Jetzt abonnieren