Sie sind hier: Startseite News BIOTECHNICA 2011 mit neue Sonderausstellung und Konferenz "BioServices"
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

BIOTECHNICA 2011 mit neue Sonderausstellung und Konferenz "BioServices"

15.08.2011 09:54
Die BIOTECHNICA vom 11. bis 13. Oktober 2011 richtet mit der "BioServices Plattform" erstmals ein eigenes Ausstellungs- und Konferenzprogramm für Dienstleister der Biotechnologie- und Pharma-Branche aus. Der neue Marktplatz treffe vom Start weg auf positive Resonanz. "Die aktuellen Anmeldungen zeigen, dass dieses Angebot sehr gut angenommen wird", sagt Jürgen Fürstenberg-Brock, Leiter Internationale Fachmessen bei der Deutschen Messe AG, Hannover. Die Plattform greift den Trend hin zu Partnerschaften und Outsourcing auf und bietet den Unternehmen einen Rahmen für die Anbahnung von Kontakten und Aufträgen.

Mehr als 100 Aussteller aus dem Dienstleistungssegment haben ihre Teilnahme an der BIOTECHNICA bereits bestätigt. Diese Firmen übernehmen als externe Partner von Biotech- und Pharma-Unternehmen etwa die Weiterentwicklung von Wirkstoffkandidaten, die Durchführung von klinischen und vor-klinischen Tests oder die Herstellung der Endprodukte.

Im Zentrum der BioServices-Ausstellungsfläche befindet sich der BioServices-Gemeinschaftsstand, der aufgrund der großen Nachfrage bereits erweitert wurde. Besonders erfreulich ist die hohe Internationalität der Aussteller, insbesondere aus Frankreich, Skandinavien und der Schweiz.

Aufgrund des großen Interesses aus Frankreich wird es zusätzlich zum BioServices-Gemeinschaftsstand einen eigenen Stand für französische Dienstleistungsunternehmen geben. Die Einzelstände weiterer Dienstleister gruppieren sich um diese beiden Auftritte. Zudem sind BioServices-Dienstleister als "Satelliten" über die gesamte Ausstellungsfläche der BIOTECHNICA gut erkennbar verteilt. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.biotechnica.de/bioservices_e .

Die begleitende Konferenz am 11. und 12. Oktober richtet sich an internationale Dienstleister, Partner suchende Firmen und Wissenschaftler. In vier Konferenz-Sessions wird unter anderem zu Biosimilars und Personalisierter Medizin referiert und diskutiert. Referenten kommen etwa von Eli Lilly, Indianapolis, Boehringer Ingelheim, Sartorius, Göttingen, und der Medizinischen Hochschule Hannover. Das komplette Konferenzprogramm finden Sie unter www.files.messe.de/cmsdb/GB/079/26055.pdf .